23 Okt 2022

Konzert mit der Bleckwerkstatt

17:00 Uhr

Kiliankirche Paderborn

27 Nov 2022

Besinnliches Konzert in der Adventszeit

17:00 Uhr

Pfarrkirche Büren

04 Dez 2022

Konzert mit dem Polizeichor Paderborn

15:30 Uhr

Paderhalle Paderborn

Die Entscheidung ist gefallen: Meisterchor Fine Art e.V. unter neuer Leitung - Frank Bodemeyer übernimmt Leitung des Vereins

Meisterchor Fine Art e.V. aus Büren mit neuer Chorleitung

Freuen sich auf die künftige Zusammenarbeit - Ann-Kathrin Volwerk (stellv. für alle Sängerinnen) und der neue Chorleiter Frank Bodemeyer

Büren. Seit über einem Jahr verzichtet der Frauenchor Fine Art e.V. auf seine wöchentlichen Chorproben. Regelmäßige Treffen in großer Runde und musikalische Probenarbeit liegen coronabedingt auf Eis. Zudem hat die damalige Chorleiterin im vergangenen Jahr entschieden, die musikalische Leitung des Vereins in neue Hände zu legen. Der Chor freut sich deshalb umso mehr, ab sofort einen neuen Chorleiter an der Spitze des Vereins zu wissen.

Frank Bodemeyer ist der künftige musikalische Leiter des Meisterchores aus Büren und der buchstäbliche „Hahn“ im „Chorb“ der 35 Sängerinnen. Der gebürtige Braunschweiger brannte schon immer für die Musik. Auf den Frauenchor Fine Art aufmerksam wurde der 55-jährige Berufsmusiker Dank eines Hinweises eines befreundeten Musikers. Bereits im Oktober vergangenen Jahres gab es daher erste Onlinekennenlerntreffen mit den Verantwortlichen des Vereins. Und die Sympathie lag auf beiden Seiten. "Ich freue mich sehr, über die Entscheidung des Vereins und auf das zukünftige gemeinsame Musizieren", betont Bodemeyer, der als Leiter des Motettenchores Paderborn und in der Paderborner Domsingschule als Stimmbildner tätig ist.

"Auch wir freuen uns sehr, dass die Zukunft unseres Chores gesichert ist und wir die Probenarbeit hoffentlich bald wieder aufnehmen können", betont auch Ann-Kathrin Volwerk als Mitglied des 7-köpfigen Leitungsteams stellvertretend für alle Sängerinnen.

Zu Beginn gelte es dann erst einmal, die Sängerinnen „kennenzulernen und zu sehen, was für jede von ihnen individuell stimmlich und musikalisch förderlich ist und welche Wünsche und Vorstellungen es gibt“, so Bodemeyer. Denn ein großer Schwerpunkt seiner fachlichen Arbeit liegt neben der chorischen besonders in der individuellen Stimmbildung. "Auch ein Chor, der homogen klingen soll, besteht nicht nur aus menschlichen sondern auch aus stimmlichen Individuen", erklärt der Experte.

Die gemeinsamen Chorproben beginnen, sobald es die allgemeine Coronasituation zulässt. Neuigkeiten zum Chorgeschehen und der Vereinsarbeit erhalten Interessierte unter www.frauenchor-fineart.de, bei Facebook oder Instagram.