22 Dez 2019

Dalheimer Advent

15:30 Uhr

Kloster Dalheim

22 Dez 2019

Weihnachtskonzert Chorgemeinschaft Wünnenberg/Fürstenberg

19:00 Uhr

Pfarrkirche St. Marien, Fürstenberg

24 Jan 2020

Jahreshauptversammlung Fine Art

20:15 Uhr

 

News

Kreissängertag 2017

In diesem Jahr hat der Kreissängertag des Sängerkreises Paderborn-Büren in Büren stattgefunden. Wir freuen uns, dass unser Frauenchor Fine Art e.V. Gastgeber sein und viele Sängerinnen und Sänger aus der Region „Willkommen“ heißen durfte.

Neuer Vorstand des Kreissängerbundes Der neue Vorstand des Sängerkreises Paderborn-Büren

Hier finden Sie Fotos vom Kreissängertag 2017.

Sprachlosigkeit auf beiden Seiten – Frauenchor Fine Art e.V. und The Chambers – Virtuosen der Jungen Philharmonie Köln – begeistern Zuhörerinnen und Zuhörer

chambers fineart

Büren. Immer mal wieder etwas Neues und Besonderes wagen, das reizt die mehr als 30 Sängerinnen des Frauenchores Fine Art e.V. aus Büren. Dass es ihnen mit ihrer Musik wieder einmal gelungen ist, ihr Publikum in den Bann zu ziehen, zeigen die strahlenden Gesichter der zahlreichen Konzertbesucher.  In der Jesuitenkirche in Büren, vor ausverkauftem Haus, erlebte  der Meisterchor nun einen unvergesslichen Abend mit großartigen musikalischen Gästen. Gemeinsam mit dem erstklassigen Ensemble „The Chambers“, den Virtuosen der Jungen Philharmonie Köln, präsentierten die Sängerinnen ihrem Publikum ein abwechslungsreiches Konzertprogramm auf höchstem Niveau. „Von Vivaldi bis ABBA“ lautete das Motto des zweistündigen Konzertes. „Sehr passend“, finden alle Beteiligten. Denn so war für jeden Musikgeschmack das Passende dabei.

Hervorragende Leistung – Frauenchor Fine Art e.V. aus Büren holt seinen 3. Meisterchortitel

Pressebild homepage

Siegen/Büren. Die vielen Probenstunden haben sich gelohnt: der Frauenchor Fine Art e.V. aus Büren hat es erneut geschafft und mit Spitzenleistungen in Siegen vor einer Expertenjury bestanden. Mit ihrem dritten Meisterchortitel im Gepäck kehrten 31 glückliche Sängerinnen und ihre stolze Chorleiterin Melanie Howard-Friedland am Samstag ins Bürener Land zurück. „Nach einem langen Tag voller Chorauftritte haben wir es als letzter Chor des Tages geschafft, das Publikum in unseren Bann zu ziehen“, fasst die Chorleiterin die großartige Stimmung in Worte. Man hätte im Saal eine Stecknadel fallen hören können, als die Bürener Sängerinnen auf der Bühne standen. „Es war ein grandioses Erlebnis und hat uns zu Höchstleistungen beflügelt“, so die 48-Jährige, die den Chor seit seiner Gründung vor 12 Jahren leitet.  In der Siegerlandhalle galt es am vergangenen Wochenende, den 2011 letztmalig errungenen Titel zu erneuern. 13 von 22 Chören gelang dieses Ziel am Samstag.

Jahresrückblick 2015

53 resize

 

Singen ist eine der ältesten Ausdrucksmöglichkeiten des Menschen. Doch hätten Sie gedacht, dass regelmäßiges Singen sogar so gesund ist, dass es eigentlich ärztlich verordnet werden sollte? Dieser Überzeugung sind Wissenschaftler und Ärzte heutzutage. Uns freut´s. Denn dann haben wir Sängerinnen des Frauenchores Fine Art e.V. im vergangenen Jahr einiges richtig gemacht.

Gerne erinnern wir uns an besondere Momente und Begegnungen im Jahr 2015 zurück.

„VON VIVALDI BIS ABBA“ - Evergreens der Klassik und der Popmusik am 05.11.2016 in der Jesuitenkirche Büren

Foto Ensemble JPK

Büren. Liebhaber besonderer Chor- und Kammermusik kommen am Samstag, den 5. November in Büren auf ihre Kosten: Gemeinsam mit dem Solistenensemble THE CHAMBERS, jungen Musikerinnen und Musikern der großen Pädagogen der Hochschule für Musik Köln, lädt der Frauenchor Fine Art e.V. an diesem Abend um 19.30 Uhr zu einem erstklassigen Konzert  in die Jesuitenkirche ein.

Die Gäste dürfen gespannt sein auf eine musikalische Reise, die sie sowohl in die Zeit der Klassik als auch der Moderne entführt. Unter dem Motto „Von Vivaldi bis ABBA“ präsentieren die Mitwirkenden unter anderem Musik von Vivaldi, Chorwerke von Caccini oder Artal bis hin zu berühmten Hits von ABBA und Enya. Staunen werden die Zuhörer über Popklassiker und bearbeitete Werke in einem außergewöhnlichen Crossover-Gewand.

Die Meisterchorprüfung fest im Blick – Frauenchor Fine Art e.V. reist am 4. Juni nach Siegen

Gruppenbild 2016resize

Büren. Schon viele Male haben die 31 Frauen aus Büren und Umgebung in den vergangenen 12 Jahren gemeinsam auf einer Bühne gestanden. Was dabei niemals fehlt, ist das Lampenfieber. „Das gehört auch einfach dazu“, findet Melanie Howard-Friedland. Seit 12 Jahren ist die 48-Jährige Chorleiterin des Meisterchores Fine Art e.V. aus Büren. Seit Jahresbeginn bereitet sie die Sängerinnen auf einen besonderen Bühnenauftritt in diesem Jahr vor. Denn am 4. Juni muss jeder Ton sitzen. An diesem Tag wird der Frauenchor zum dritten Mal an einem Meisterchorwettbewerb des Chorverbandes Nordrhein-Westfalen e.V.  teilnehmen. Ziel der Sängerinnen ist es, den 2006 erstmalig errungenen und 2011 erfolgreich verteidigten Meisterchortitel erneut mit nach Hause zu nehmen. Neben den Sängerinnen aus Büren verfolgen an diesem Tag 21 weitere Chöre in Siegen dieses Ziel. Auch am Sonntag werden zahlreiche Sängerinnen und Sänger vor einer Fachjury ihr musikalisches Können präsentieren, ohne dabei in einem Vergleich mit den anderen zu stehen.

Jahresrückblick 2014

weimar

 

Ein erfolgreiches und spannendes Jahr 2014 liegt hinter uns. Gerne blicken wir auf unvergessliche musikalische Momente auf und hinter der Bühne zurück.

Entspannt ins neue Jahr starten? Nun ja, Entspannung ist Auslegungssache, oder…? Den Sängerinnen des Frauenchores Fine Art gelingt es jedenfalls nur mit Gesang und gemeinsamer Musik!
So trafen sie sich bereits am 18. und 19. Januar 2014 zum Singen und Musizieren im Haus Düsse in Bad Sassendorf. Neue Konzertstücke standen an diesem Probenwochenende auf dem Programm. … und erstmalig auch – zum Leidwesen und/oder Spaß aller Beteiligten?! – erste Choreografieproben. Denn beim 10-jährigen Jubiläumskonzert des Frauenchores Fine Art am 5. April sollte einmal alles anders, aber perfekt sein.
Nicht nur mit Musik, sondern auch mit Kostümen, tänzerischen Einlagen und einem besonderen Ambiente wollte der Chor sein gespanntes Publikum begeistern.